Navigation:  Besondere Punkte >

Sicher synchronisieren

Drucken Zurück blätternNach obenWeiter blättern

Damit Sie sicher mit Easy2Sync arbeiten, sollten Sie unbedingt folgende Regeln beachten:

 

1. Regelmäßige Sicherheitskopien
Fertigen Sie regelmäßig, am besten vor jeder Synchronisierung, Sicherheitskopien Ihrer Daten an. Das schützt Sie vor Festplattendefekten, unbeabsichtigtem Löschen und auch vor Programmfehlern. Easy2Sync wurde ausführlich getestet, aber eine 100%ige Sicherheit vor Fehlfunktionen kann nie erreicht werden. Dies gilt natürlich auch für die Anwendungen, mit denen Sie Ihre Dateien bearbeiten (noch ein Grund für Sicherheitskopien).
 

2. Korrekte Systemzeit
Sorgen Sie dafür, dass auf allen Rechnern, die Sie synchronisieren, das Datum und die Uhrzeit korrekt eingestellt sind. Andernfalls könnte Easy2Sync eine Datei für aktuell halten die in Wirklichkeit alt ist.
 

3. Vorsichtige Optionen
Sie könnten mit den Optionen alle Sicherheitsabfragen abschalten und so jeden Synchronisierungsvorgang ganz schnell und ohne Rückfragen abschließen. Aber das wäre leichtsinnig, denn damit würden unter Umständen auch wichtige Warnungen entfallen. Überlegen Sie genau welche Warnungen Sie benötigen und welche nicht.
 

4. Dateien nicht auf beiden Systemen ändern
Wenn Sie die gleiche Datei auf zwei Rechnern modifizieren, dann gibt es keine aktuellere Version, die auf den anderen Rechner übertragen werden kann. Falls Ihnen das trotzdem mal passiert, sollten Sie die Inhalte der beiden Dateien manuell mit der jeweiligen Anwendungen zusammenführen. Daher sollten Sie auch keine Datenbankdateien synchronisieren, es sei denn, Sie sind sich sicher, dass sie sich nur auf einem Rechner geändert haben. (Easy2Sync schaut nicht in die Dateien rein und kennt daher auch nicht das Konzept einer Datenbank. Es kennt nur Dateien.)

 

5. Keine Wechselmedien synchronisieren

Wenn Sie eine Aufgabe mit einem Wechselmedium synchronisieren (wie z.B. einer rewritable CD) und dann ein neues, leeres Medium einlegen, sind alle Dateien weg. So sieht das zumindest aus der Perspektive von Easy2Sync aus. Woran sollte es auch den Unterschied erkennen? Und daher wird es Ihnen anbieten, auch alle Dateien an der anderen Stelle zu synchronisieren, was in diesem Fall 'Löschen ' heißt.
 

6. Keine System- oder Programmordner synchronisieren!
Sie sollten nicht versuchen Ordner mit Programmen oder gar den Windows Ordner zu synchronisieren. Der Grund ist, dass es neben den Dateien auch Verknüpfungen gibt, z.B. in der Registry. Obwohl die Dateien zwar korrekt synchronisiert würden, könnten die Programme aufgrund der fehlenden Verknüpfungen trotzdem nicht normal arbeiten.

 

 

 


Page url: http://www.helpandmanual.com/help/index.html?hid_safe.htm