Navigation:  Besondere Punkte >

Parameter zum Programmstart

Drucken Zurück blätternNach obenWeiter blättern

Für fortgeschrittene Anwender kann es interessant sein, Easy2Sync mit bestimmten Parametern zu starten. Derzeit werden folgende Parameter unterstützt:

 

/SyncAllAndExit
Direkt nach dem Programmstart werden alle Projekte synchronisiert und das Programm anschließend automatisch wieder beendet.
 

/SyncAll
Direkt nach dem Programmstart werden alle Projekte synchronisiert und anschließend das Hauptfenster angezeigt.

 

/SyncAndExit:MeinProjektName
Direkt nach dem Programmstart wird das Projekt mit dem angegebenen Namen synchronisiert und das Programm anschließend automatisch wieder beendet. Weder vor noch nach dem Doppelpunkt darf ein Leerzeichen stehen.

 

/Sync:MeinProjektName
Direkt nach dem Programmstart wird das Projekt mit dem angegebenen Namen synchronisiert und anschließend das Hauptfenster angezeigt. Weder vor noch nach dem Doppelpunkt darf ein Leerzeichen stehen.

 

/FromAutostart
Dieser Parameter wird i.d.R. nur intern verwendet für eine Verknüpfung von Easy2Sync mit dem Autostart-Ordner von Windows. Wenn dieser Parameter genutzt wird, nimmt Easy2Sync an, dass Windows gerade gestartet wurde und beginnt mit der Synchronisierung aller Aufgaben die in diesem Fall synchronisiert werden sollen.

 

/IgnoreNetworkError
Wird dieser Parameter verwendet, dann führen fehlende Netzwerkverbindungen nicht mehr zu Fehlermeldungen sondern dazu, dass die Aufgabe einfach ausgelassen wird. Der Parameter wird nur für Synchronisationen benötigt, die beim Programmstart ausgelöst wurden.

 

/NoSplash
Wird dieser Parameter verwendet, dann wird beim Start nicht the bunte Dialog mit dem Schmetterling gezeigt.

       

/Delayed
Easy2Sync wartet nach dem Programmstart 30 Sekunden bevor es irgendwas initialisiert oder synchronisiert. Ideal um bei Windows-Start die Belastung zu verteilen oder auf das Netzwerk zu warten.

       

/Delayed:n
Easy2Sync wartet nach dem Programmstart n Sekunden.

       

/LongTermTimeout
Die Timeouts für FTP-Verbindungen werden verlängert. Verwenden Sie diesen Parameter bei Problemen nach dem Kopieren oder Vergleichen von sehr großen Dateien auf FTP-Server.

 

/CopyTask("existingtaskname","newtaskname")

Dupliziert eine bestehende Aufgabe. Die interne Datenbank wird bei der neuen Aufgabe dabei gelöscht.

 

/DeleteTask("taskname")

Löscht eine bestehende Aufgabe.

 

/SetTaskProperty("taskname","propertyname","value")

Verändert die Eigenschaft einer Aufgabe. Gültige Werte für propertyname sind: name, path1, path2, deactivated.

 

/NoMessages

Verbietet Easy2Sync Rückfragen zu stellen. Wenn für eine Aktion (laut Optionen) eine Bestätigung durch den Benutzer erforderlich wäre, wird sie übersprungen.

 

/Exit

Beendet Easy2Sync

 

-----------------------

 

Batch-Modus:

 

/Copy("sourcepath", "targetpath", "subfolders")

Der Batch-Modus legt eine temporäre Aufgabe und führt diese aus. Dadurch können Sie Easy2Sync somit als eine Art Ersatz für XCOPY verwenden und dabei auch shell/MTP Ordner, sowie FTP/SFTP/FTPS Server verwenden. Der dritte Parameter ist optional und gibt an, dass auch Unterordner synchronisiert werden sollen.

 

Unterstützte Aufgabentypen:

/Copy

/Move

/Overwrite

/Flatten

 

Beispiele:

/Copy("c:\mysource", "\\laptop\data", "subfolders")

/Move("shell://Computer\GT-I9300\Phone\DCIM\Camera", "sftp://user:password@example.com/myfolder")

/Flatten("c:\sourcetree", "c:\nosubfoldershere", "subfolders")

 


Page url: http://www.helpandmanual.com/help/index.html?hid_param.htm